Gebackenes süß | Rezepte

Erdbeermuffins mit Estragon

31. März 2017
erdbeermuffins mit estragon

Mein damals ach so kleiner Estragon wird jedes Jahr mächtiger und größer. Ich würze damit Fisch und Fleisch, trockne ihn für den Winter, aber so ganz habe ich diesen noch nicht verbraucht. Warum also nicht mal was damit backen? Dieses Gewürzkraut ist vor allem in der französischen Küche nicht wegzudenken und auch die Italiener verwenden ihn sehr gerne. Sein Aroma ist sehr kräftig, je nach Sorte. Solltet ihr also einen sehr geschmacksintensiven Estragon in eurem Garten haben, dann gebt lieber etwas weniger in den Teig.

Das Dragonkraut ist auch so ein richtiges Powerkraut. Durch seinen hohen Vitamin C Gehalt beugt er Mangelerscheinungen vor und lässt auch die Frühjahrsmüdigkeit verschwinden. Er kurbelt die Verdauung an und ist somit ein praktischer Helfer bei schweren Speisen. Früher wurde dem Estragon nachgesagt, dass er gegen böse Mächte schützen soll. Ebenso vor Schlangen und deshalb trugen die Menschen oftmals ein Bündel Estragon am Körper. Dieses Bündel sollte vor Schlangenbissen schützen. Ob es geholfen hat? Wenigstens konnten sie im Falle eines Bisses gleich die zerquetschten Blätter auf die Wunde legen und sich somit etwas Linderung verschaffen.

Erdbeermuffins mit Estragon

Zutaten:

  • 170 g Mehl
  • 1 TL Vanillezucker
  • 60 g gemahlene Mandeln
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 50 ml neutrales Pflanzenöl
  • 100 g Zucker
  • 100 g Joghurt
  • 50 ml Milch
  • 150 g Erdbeeren
  • 2 TL sehr fein gehackter Estragon

Zubereitung:

  • Mehl, Vanillezucker, Mandeln, Backpulver, Salz und Zucker mischen
  • Öl, Joghurt, Milch und Estragon zugeben und zu einem glatten Teig rühren
  • Erdbeeren klein würfeln und unter den Teig heben
  • Backofen auf 160° C vorheizen
  • Den Teig auf 12 Muffinförmchen verteilen
  • Ca. 30 Minuten backen
  • Nach dem Abkühlen noch mit Puderzucker bestäuben

Noch ein kleiner Tipp von mir: Solltet ihr Silikonförmchen verwenden, dann spült diese vor dem Befüllen mit kaltem Wasser aus. Die Muffins lassen sich danach wunderbar aus der Form lösen, ohne dass diese eingefettet wurden.

Viel Spaß beim Nachbacken

Eure Sarah von „Das Kräuterkörbchen“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.