Buchtipps

„Buchtipp „Das geheime Netzwerk der Natur“

von am 28. Oktober 2017

Peter Wohlleben ist wohl der bekannteste Förster in Deutschland und mit ihm seine Bücher. Sein neustes Werk „Das geheime Netzwerk der Natur“ besticht durch den emotionalen und für den Laien verständlichen Schreibstil. Kein Fachchinesisch, sondern auf ganz einfühlsame Weise beschreibt uns der Autor, wie das zarte Netzwerk Natur funktioniert. Gleich zu Beginn greift Peter Wohlleben […]

weiterlesen

Allgemeines

Es ist geschafft – ich bin zertifizierte Kräuterpädagogin

von am 27. Oktober 2017

Ich erinnere mich noch genau, als das erste Wochenende im September 2016 war. Lauter fremde Gesichter, nur Frauen, aber alle mit erwartungsvollen Gesichtern und dem gleichen Ziel – wir wollten uns nach diesem Jahr zertifizierte Kräuterpädagogin nennen. Unsere Dozentin, Michaela Marx, kam ins Klassenzimmer und da wussten schon alle, dass wir die richtige Entscheidung getroffen […]

weiterlesen

Pflanzenportraits | Wegerichgewächse

Der Fingerhut – eine herzstarke Pflanze für die Liebe

von am 21. September 2017
Digitalis purpurea

Der Fingerhut gehört zur Familie der Wegerichgewächse. Man unterscheidet zwischen dem gelben und dem roten Fingerhut. Der rote Fingerhut blüht von Juni – August, ist eine zweijährige Pflanze wobei im ersten Jahr nur die Rosette erscheint. Er erreicht eine Höhe von 40 bis 150 cm und wächst auf Waldschlägen, Waldwegen und Lichtungen. Seine purpurfarbenen Flecken […]

weiterlesen

Allgemeines | Buchtipps

Buchtipp „Aromatische Bergkräuter“

von am 22. Mai 2017
aromatische bergkräuter

Wer gerne in den Höhenlagen unterwegs ist und auch gerne mit Wildkräutern schmackhafte Gerichte zaubern möchte, ist mit diesem Buch bestens informiert. Vorgestellt werden in „Aromatische Bergkräuter“ essbare Kräuter aus der subalpinen und alpinen Höhenstufe. Neben einer umfangreichen Beschreibung der Lebensräume werden nur Arten erläutert, die häufig vorkommen und nicht mit giftigen Pflanzen verwechselt werden […]

weiterlesen

Allgemeines | Pflanzenportraits | Sommerwurzgewächse

Der gewöhnliche Klappertopf – ein Halbschmarotzer

von am 19. Mai 2017
klappertopf

Ein eher unscheinbarer Genosse auf unseren Wiesen ist der gewöhnliche Klappertopf. Seine Blüten sind zartgelb, die Blütenkelche zartgrün, so dass er nicht so deutlich ins Auge springt. Allerdings muss man ihn teilweise auch schon suchen, da er nur auf mageren Wiesen vorkommt. Im Norden ist er gar nicht vertreten, da er warme Standorte bevorzugt. Der […]

weiterlesen

Aronstabgewächse | Pflanzenportraits

Gefleckter Aronstab – Aphrodisiakum für Männer

von am 15. Mai 2017
Aronstab

Der gefleckte Aronstab ist eine gefürchtete Wildpflanze, gerade wenn man am Bärlauchpflücken ist. Oftmals sind die Bestände mit Bärlauch und Aronstab vermischt, so dass man schon genau hinschauen sollte um nicht das falsche Blatt in der Bärlauchbutter zu haben. Der Aronstab besitzt in seinen Blättern kristallartige Nadeln, welche die Schleimhäute zerschneiden. Schon winzige Mengen reichen […]

weiterlesen

Buchtipps

Buchtipp „Blatt für Blatt“ ein Bestimmungsbuch

von am 10. Mai 2017
blatt für blatt

Nach so einem Buch habe ich schon lange gesucht. Die klassischen Bestimmungsbücher gehen immer nach der Blüte, schön sortiert nach Farben. Doch was tun, wenn man nur die Blätter vorfindet ohne Blüte? Genau hier setzt Steffen Guido Fleischhauer in Zusammenarbeit mit Roland Spiegelberger und Claudia Gassner in seinem neuesten Werk „Blatt für Blatt“ an. Gleich […]

weiterlesen

Gebackenes süß | Rezepte

Aromatisierter Käsekuchen mit Duftpelargonien

von am 4. Mai 2017
käsekuchen mit duftpelargonien

Ich habe jedes Jahr ein paar Duftgeranien auf meinem Balkon stehen. Ihr intensiver Duft vertreibt Mücken, vor allem jene mit Zitronenduft. Habt ihre eure Duftgeranien oder richtiger Weise die Duftpelargonien von einem Bio-Gärtner, dann sind die Blätter und Blüten essbar. Ursprünglich stammen die Duftpelargonien aus Südafrika, weshalb sie es bei uns sehr sonnig mag und […]

weiterlesen

Lippenblütengewächse | Pflanzenportraits | Wissenswertes

Das Immenblatt – nur noch selten zu finden

von am 3. Mai 2017
immenblatt

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich das Immenblatt in der Natur noch gar nie gesehen habe. Die Pflanze mag kalkhaltige, stickstoffarme und steinige Böden, warme und sonnige Standorte. Die Lippenblüten der Immenblatt sind auffällig groß, da können sich Familienmitglieder wie der Gundermann oder die Taubnessel dahinter verstecken. Das Immenblatt blüht von Mai – Juni und […]

weiterlesen