Gebackenes süß | Rezepte

Aromatisierter Käsekuchen mit Duftpelargonien

4. Mai 2017
käsekuchen mit duftpelargonien

Ich habe jedes Jahr ein paar Duftgeranien auf meinem Balkon stehen. Ihr intensiver Duft vertreibt Mücken, vor allem jene mit Zitronenduft. Habt ihre eure Duftgeranien oder richtiger Weise die Duftpelargonien von einem Bio-Gärtner, dann sind die Blätter und Blüten essbar.

Ursprünglich stammen die Duftpelargonien aus Südafrika, weshalb sie es bei uns sehr sonnig mag und mit dem Frost gar nicht zurecht kommt. Die Blätter werden zum Aromatisieren oder getrocknet in einem Duftsäckchen oder in einem Potpourri verwendet. Die Blüten sind eine leckere, farbenfreudige und essbare Dekoration zu Süßspeisen.

Käsekuchen mit Duftpelargonien

Zutaten für den Mürbteig:

  • 250 g Mehl
  • 180 g Butter
  • 60 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1/2 Päckchen Backpulver

Zutaten für den Belag:

  • 7 Blätter der Duftpelargonie
  • 500 g Quark
  • 170 g Zucker
  • 3 Eier
  • Mark einer halben Vanilleschote
  • 35 g Stärke
  • 1/2 Tasse Öl
  • 500 ml Milch

Zubereitung:

  • einen Mürbteig aus den genannten Zutaten herstellen und 1 Stunde kalt stellen
  • Springform einfetten und mit dem Mürbteig auslegen
  • Backofen auf 180° C vorheizen
  • Blätter der Duftpelargonie in der Milch aufkochen und eine halbe Stunde ziehen lassen, danach die Blätter entfernen
  • Nun alle Zutaten für den Belag miteinander verrühren und die Masse auf den Mürbteig gießen
  • Den Kuchen bei 180° C für 60 Minuten backen

Ich finde es einfach toll, wenn man die Pflanzen aus dem Garten nicht nur für draußen nutzen kann, sondern wenn ich diese auch noch einem anderen Zweck zuführen kann. Mit den Blättern lassen sich auch Desserts oder Limonaden herrlich verfeinern. Probiert es einfach mal aus.

Eure Sarah von „Das Kräuterkörbchen“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.